Steffen Schraut mit eigener Kollektion

Aldi Süd legt im Mode-Battle mit Lidl nach

Steffen Schraut (re.) schneidert für Aldi Süd
© Aldi Süd
Steffen Schraut (re.) schneidert für Aldi Süd
Deutschlands große Discounter umgarnen preisbewusste Verbraucher schon länger mit exklusiven Modekollektionen - und haben offenbar Gefallen am Geschäft mit feinem Zwirn gefunden. Nachdem Lidl 2017 mit "Germany's Next Topmodel"-Macherin Heidi Klum einen aufmerkamkeitsstarken PR-Coup landete, hat Aldi Süd jetzt mit Steffen Schraut einen echten Modefachmann an Land gezogen. Der Stardesigner hat eine exklusive Modekollektion für Aldi Süd entworfen.
Schraut ist alles andere als ein No-Name. Der Designer, der 2002 seine erste Modelinie auf den Markt brachte, avancierte mit seinen zeitlosen und eleganten Entwürfen vom Geheimtipp zur internationalen Top-Marke und kleidet heute zahlreiche VIPs und Influencer ein. Die Kollektion für Aldi Süd sieht Schraut nach eigenen Angaben als Chance, "noch näher am Kunden zu sein". Zudem habe ihn die Herausforderung gereizt, neben einer Damen- erstmals auch eine Herren- und Sportswear-Kollektion zu kreieren. 


Der Startschuss fällt am 9. April. Dann wird die limitierte Designerkollektion erstmals in den Aldi-Süd-Filialen in Deutschland und der Schweiz sowie bei Hofer in Österreich und in Slowenien verkauft. Die Preise für die limitierten Klamotten sollen zwischen 7,99 Euro und 29,99 Euro liegen. Bei Aldi Süd ist man zuversichtlich, dass die Kooperation mit Schraut auf die zentralen Markenwerte des Discounters einzahlen wird. "Mit der Kollektion bieten wir hochwertige Designermode für alle und zeigen einmal mehr, dass elegante und moderne Designerkleidung zu einem fairen Preis angeboten werden kann – eben der kleine Luxus vom Discounter", sagt Kim Aline Suckow, die als stellvertretende Geschäftsführerin bei Aldi Süd den Bereich Textilien verantwortet. Schraut ist längst nicht der erste Designer, der für Aldi Süd Klamotten schneidert. Prominenteste Partnerin des Discounters war bisher sicher Jette Joop, die ihre Kollektion bereits 2016 bei Aldi verkaufte. Danach hatte Aldi Süd modebewusste Kunden auch noch mit Sportkleidung von Fitness-Coach Daniel Aminati, "Yoga"-Outfits von Ursula Karven und einer Glam-Rock-Kollektion von Anastacia in seine Filialen gelockt. Die US-Sängerin musste es mit keiner Geringeren als Heidi Klum aufnehmen. Lidl hatte die Kollektion der "Supermodel"-Macherin im Herbst 2017 nahezu zeitgleich in seine Filialen gebracht und mit einer massiven Kampagne aus der Feder von DDB beworben. mas
stats