Sophia Thomalla am Kreuz

Lottohelden-Anzeige ruft Deutschen Werberat auf den Plan

Sophia Thomalla hat das umstrittene Motiv jetzt auch geteilt
Instagram
Sophia Thomalla hat das umstrittene Motiv jetzt auch geteilt
Es liefert wohl kaum eine andere deutsche Prominente so häufig umstrittene Aussagen wie Sophia Thomalla. Jetzt löst ein Weihnachts-Anzeigenmotiv von dem Online-Lottoanbieter Lottohelden.de mit der 28-Jährigen eine Welle der Entrüstung aus. Es zeigt die leicht bekleidete Schauspielerin in provokativer Pose, die mit Fesseln an ein Kreuz gefesselt ist - die Ähnlichkeit zur Kreuzigung Jesu ist unverkennbar. Die Kampagne trägt den Slogan: "Weihnachten wird jetzt noch schöner" und bewirbt die spanische Weihnachtslotterie "El Gordo". Viele Internetuser empfinden das Motiv als respektlos. Der Deutsche Werberat will nun sogar selbst ein Verfahren einleiten.
Das ist die Anzeige von Lottohelden
Das ist die Anzeige von Lottohelden (© Lottohelden)
Obwohl das Anzeigenmotiv (Fotograf: Henning Schulz) bislang weder auf der Website noch auf den Social-Media-Kanälen von Lottohelden.de zu finden ist, sorgt es bereits für Gesprächsstoff. Denn zum einen veröffentlichte Bild unter dem Titel "Thomalla für Werbung wie Jesus am Kreuz: Was zum Teufel hat sich Sophia dabei gedacht?" einen Artikel über die Kampagne von Lottohelden.de und weist am Ende darauf hin, dass Lottohelden.de auch bei Bild und Bild.de wirbt. Zum anderen postete Sophia Thomalla ein Backstage-Bild vom Shooting auf Instagram und schrieb dazu den Text: "Ziemlich breites Kreuz für eine Frau mit so schmalem Körper. Warum?Wehalb?Wieso? @bild weiss es".

Sophia Thomalla hat das umstrittene Motiv jetzt auch geteilt
Sophia Thomalla hat das umstrittene Motiv jetzt auch geteilt (© Instagram)
Der Post wurde bislang mehr als 29.000 Mal geliked, in den etlichen Kommentaren hagelt es allerdings Kritik. Thomallas Follower empfinden das Jesus-Motiv als respektlos, geschmacklos und zu provokativ. Es sei ein Angriff auf das Christentum und seinen Glauben. Inzwischen hat die Schauspielerin auch das Originalfoto der Anzeige gepostet, dieses wurde bisher bereits mehr als 13.000 Mal geliked.

Ziemlich breites Kreuz für eine Frau mit so schmalem Körper. Warum?Wehalb?Wieso? @bild weiss es.

Ein Beitrag geteilt von S O P H I A T H O M A L L A (@sophiathomalla) am

Ohnehin gibt es bei dem Motiv eine Text-Bild-Schere - denn Jesus ist an Weihnachten geboren und wurde an Karfreitag ans Kreuz genagelt. Auch das beanstanden die User im Netz.

Die Empörungswelle flutet allerdings nicht nur das Netz. Darüber hinaus wurde der Deutsche Werberat bereits auf den Plan gerufen, der nun sogar selbst ein Verfahren einleiten wird. Zwar seien noch keine Beschwerden eingegangen, jedoch sei dies durch die redaktionelle Berichterstattung zu erwarten. Im ersten Schritt fordert der Werberat nun eine Stellungnahme von Lottohelden.de an, auch wenn unklar sei, ob das Motiv bereits geschaltet sei oder nur geplant. Der Werberat sieht in dem Motiv eine Verletzung religiöser Gefühle - gerade in der Weihnachtszeit sei der Aufgriff der christlichen Symbolik auf diese Art und Weise ein Problem.

Gegenüber Bild.de hat Thomalla bereits Stellung zu der Anzeige bezogen. Sie selbst scheint sich demnach nicht daran zu stören, dass sie mit dem Bild religiösen Menschen auf den Schlips treten könnte. "Wenn man wie ich in einer Familie aus dem Osten aufgewachsen ist, dann ist die Kirche als Institution oft eben nicht so ein großes Thema wie für andere", wird sie auf Bild.de zitiert. Sie respektiere aber jeden, der seine Form des Glaubens lebt. Die Schauspielerin glaube nicht an Gott oder Religion - dafür aber an sich selbst und an das Karma.

Laut Alain Midzic, der sowohl Sophia Thomalla als auch Lottohelden als Manager betreut, soll das Anzeigenmotiv in Anzeigen und in den sozialen Medien gestreut werden.
Thomalla ist schon länger für Lottohelden.de aktiv: Seit Anfang dieses Jahres ist sie als Lottofee für den Online-Anbieter tätig und war unter anderem Hauptdarstellerin in einem Werbespot. bre


So reagiert das Netz auf Sophia Thomalla am Kreuz:





stats