Serviceplan Campaign

Penny tischt Currywurst im Retro-Look auf

Penny wirbt im Retro-Look für Butcher's Currywurst
Penny
Penny wirbt im Retro-Look für Butcher's Currywurst
Themenseiten zu diesem Artikel:
Im Frühjahr 2017 führte Penny die Eigenmarke Butcher's ein und begleitete den Marktstart mit einer Kampagne zu Burgern und Steaks. Ein Jahr später erweitert der Rewe-Discounter das Butcher's-Sortiment um ein deutsches Kultprodukt: die Currywurst. Passend dazu inszeniert Stammagentur Serviceplan Campaign die Neuheit mit einer TV-Kampagne im Retro-Look.
Ab dieser Woche gibt es in den Penny-Märkten die neue Butcher's-Produktlinie samt Auswahl an verschiedenen Currypulvern, Saucen und Pommes unter dem Motto "Kult-Wurst: Currywurst!". Im Mittelpunkt der Kommunikationsmaßnahmen steht eine TV-Kampagne, die von ihrer Bildsprache an Commercials aus der Frühzeit der Fernsehwerbung erinnert. Dabei zeigen Serviceplan Campaign und Penny zunächst eine Verkäuferin, die in einem 1960er-Jahre-Küchenstudio die Butcher's-Produkte anpreist. Danach folgt der Wechsel in die Gegenwart und zu einer WG von Freunden, die sich Currywurst und Pommes schmecken lassen. Nach dem Produktabbinder steht der Markenclaim: "Erstmal zu Penny."

"Currywurst ist Kult und unsere Kampagne eine Hommage an sie. Wir feiern sie bei Penny mit viel Herzblut, Nostalgie und natürlich Sauce. Im Retro-Look erlebt sie im Jahr 2018 einen Höhepunkt und steht gleichzeitig für Bodenständigkeit 2.0", sagt Christoph Everke, Geschäftsführer von Serviceplan Campaign. Marcus Haus, Bereichsleiter Marketing bei Penny, ergänzt: "Was es früher einmal 'nur' an einer Bude gab, kann man sich jetzt nach Hause in die eigene Küche holen. Frischer als je zuvor, individuell kombinierbar und in bester Butcher’s Qualität."

Im Kampagnenzeitraum sind insgesamt zwei 25-sekündige TV-Spots zu sehen. Der erste TVC ist ab 16. April auf reichweitenstarken Sendern wie ARD, RTL, Pro Sieben, Vox, Super RTL, Kabel 1, Sat 1 und Tele 5 zu sehen. Flankiert wird der TV-Auftritt von Anzeigen in der Bild am Sonntag, Deckenhängern, Image- und Fensterplakaten sowie Warengruppentrenner am PoS. Online kommen Banner-Formate, eine Landingpage, Social-Media-Kurzfilme, Influencer-Posts sowie eine Brand Story auf Bild.de zum Einsatz. Die Spots wurden produziert von E+P Films und Neverest. Die Postproduktion übernahm NHB. Regie führten Johnson & Mona. Die Musik steuerte German Wahnsinn bei. tt

stats