#Schokotrip statt Einhorn-Hype

Ritter Sport bringt die Gras-Schokolade zum "Weed Day"

Von wegen Kifferschokolade: Ritter Sport will "Schoko & Gras" auch als Anstoß zur vorurteilsfreien Diskussion über die Nutzung von Hanf verstanden wissen
© Ritter Sport
Von wegen Kifferschokolade: Ritter Sport will "Schoko & Gras" auch als Anstoß zur vorurteilsfreien Diskussion über die Nutzung von Hanf verstanden wissen
Themenseiten zu diesem Artikel:
Es ist kein Geheimnis, dass die Konsumenten von Cannabis-Rauschmitteln oft einen gewissen Appetit entwickeln. Geradezu maßgeschneidert für diese Situation ist Ritter Sports neueste Limited Edition "Schoko & Gras". Die Aktionssorte, die in gewohnter Manier von der Hamburger Agentur Elbkind mit einer Social-Media-Kampagne angeschoben wird, will der Hersteller auch als Anstoß zur vorurteilsfreien Diskussion über die Nutzung von Hanf verstanden wissen.
Ein Fall für die Polizei wird "Schoko & Gras" allerdings nicht werden. Die verwendeten Hanfsamen sind selbstverständlich völlig THC-frei. Die Marke setzt mit seiner Limited Edition auf eine Vielzahl von Fake Editions auf, die im Internet zu diesem Thema kursieren, und interpretiert Hanf in seiner eigenen Variante ausschließlich als Super Food. Bei der neuen Sorte ist stattdessen der Hanf im "Vollmilchrausch".


Der Launch-Tag der neuen Sorte ist natürlich nicht zufällig gewählt: "Schoko & Gras" geht zum internationalen Cannabis-Tag - oder auch "Weed Day" - in den Verkauf. Jasmin Krause, Brand Managerin bei Ritter Sport: "Den kleinen Spaß konnten wir uns nicht verkneifen." Absolut gewünscht ist aber, dass die Fans das Thema aufgreifen und breit im Netz diskutieren. Elbkind startet dazu eine Content-Initiative im Netz unter dem Hashtag #Schokotrip. Gianna Krolla, Senior Social Media Managerin bei Elbkind, lobt die neue Sorte als würdigen Nachfolger der Einhorn-Schokolade: "Die neue Limited Edition sollte ein möglichst hohes Gesprächspotenzial bieten und wieder aus der Ritter-Sport-Community entspringen. Aber im Gegensatz zum glitzernden Vorgänger ist das Thema dieses Mal durchaus polarisierend." Als Appell zur Legalisierung weicher Drogen will sie die Sorte allerdings nicht interpretiert wissen: "Mit der neuen Limited Edition stoßen wir eine vorurteilsfreie Diskussion zur Nutzpflanze Hanf an. Nicht mehr - aber auch nicht weniger." cam
stats