SXSW

ShareTheMeal aus Berlin gewinnt Innovationspreis

Aktuell fokussiert sich ShareTheMeal auf die Krisenregion Syrien
ShareTheMeal
Aktuell fokussiert sich ShareTheMeal auf die Krisenregion Syrien
Themenseiten zu diesem Artikel:
Die in Berlin ansässige Initiative "ShareTheMeal" der Vereinten Nationen ist auf dem Digital-Festival South by Southwest (SXSW) mit dem Innovationspreis ausgezeichnet worden. Das Start-up, das hungernden Kindern in der Welt hilft, gewann in Austin in der Kategorie "New Economy".
Unterstützer können über eine App mit zwei Klicks 40 Cent für ein Essen am Tag spenden. Seit dem Start des Projekts im Juni 2015 wurden knapp fünf Millionen Mahlzeiten geteilt. Aktuell will ShareTheMeal 2000 schwangeren und stillenden Müttern und ihren Kindern in der syrischen Stadt Homs helfen.

Ende vergangenen Jahres machte die Organisation mit einer aufmerksamkeitsstarken Werbe-Aktion in New York auf sich aufmerksam. Verantwortliche Agentur seinerzeit war Grabarz & Partner. Es ist bereits der zweite Erfolg für ein deutsches Start-up auf der diesjährigen Konferenz in Texas. Zwei Tage zuvor gewannen die Berliner Jungunternehmer von Splash den SXSW Accelerator-Preis. Sie haben eine App entwickelte, die das unkomplizierte Produzieren von VR-Videos per iPhone ermöglicht. dpa/ire

stats