Mondelēz International

Martin Renaud wird neuer weltweiter CMO

   Artikel anhören
Martin Renaud wird neuer globaler CMO bei Mondelēz International
© Mondelēz International
Martin Renaud wird neuer globaler CMO bei Mondelēz International
Mondelēz International will im Marketing effizienter und effektiver werden. Der Lebensmittelkonzern ernennt deshalb Martin Renaud zum neuen weltweiten Marketingchef. Gleichzeitig kürt der Riese erstmals vier regionale CMOs für Europa, Nord- und Lateinamerika sowie für Asien, den Mittleren Osten und Afrika.
Zum Porfolio von Mondelēz International gehören Marken wie Oreo und Belvita, Cadbury, Milka Scholokade, Mikado sowie Trident Gum. Für sie wird künftig Martin Renaud als Global Chief Marketing Officer verantwortlich sein. Der 50-Jährige wechselt von Danone zum Wettbewerber und soll nicht weniger als das Marketing bei Mondelēz neu erfinden.


"Martin ist ein Weltklasse-Vermarkter mit umfangreicher kommerzieller, strategischer und digitaler Erfahrung und er hat schon oft bewiesen, dass er Wachstum treiben kann", sagt Tim Cofer, Chief Growth Officer bei Mondelēz. Ziemlich viele Vorschusslorbeeren für einen gewaltigen Job. Renaud wird alle Teams betreuen, die für Markenstrategie und Agenturbeziehungen, Marketing, Medien und Digital verantwortlich sind. Klingt nach viel Koordination, bedeutet aber wohl vor allem, neue Wege zu gehen, neue Strukturen zu schaffen, und neue Ansätze zu setzen, damit sich Kunden noch intensiver mit den den Mondelēz-Marken beschäftigen. "Es ist ein aufregender Moment für mich, bei Mondelēz International einzusteigen, mit neuer Führung und einer schnelllebigen Konsumlandschaft", erklärt Renaud. "Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit unseren talentierten Teams auf der ganzen Welt, um das Wachstum durch bahnbrechendes Marketing unserer erstaunlichen Marken zu beschleunigen."

Zuletzt war der Manager bei Danone als Präsident für Fresh Dairy in Europa verantwortlich. Dabei kümmerte er sich auch um Themen wie Organisationsstrukturen, Fähigkeiten, Medien- und Marketingdienstleistungen und Digitales. Zuvor hatte er auf verschiedenen Positionen im Marketing und General Management für den Konzern gearbeitet.


Doch die Wachsstumsstrategie umfasst mehr als nur einen neuen CMO. Erstmals führt Mondelēz vier regionale Chief Marketing Officer ein. Sie sollen dazu beitragen, einen neuen Kurs im Marketing schneller umzusetzen. Für Europa übernimmt diese Position Debora Koyama. Sie kommt von ABInBev. Dort war sie zuletzt als Global Marketing Vice President für Stella Artois & Craft tätig.
„Martin ist ein Weltklasse-Vermarkter mit umfangreicher kommerzieller, strategischer und digitaler Erfahrung.“
Tim Cofer
In Nordamerika rückt Jason Levine auf die Position. Er war bislang als Vice President Marketing, North America Biscuits im Konzern tätig. Maria Mujica wird zur Regional Chief Marketing Officer für Lateinamerika befördert. Die Managerin war bislang  Director Strategy and Communications, Latin America.

Neu ins Unternehmen kommt außerdem Mie-Leng Wong. Sie wird Regional Chief Marketing Officer für Asien, den Mittleren Osten und Afrika. Sie hat zuvor unter anderem für Unilever und Heineken auf verschiedene Führungspositionen im Marketing auf globaler und regionaler Ebene in Europa und im asiatisch-pazifischen Raum gearbeitet. mir
stats