"Mission: Impossible - Fallout"

Tom Cruise darf wieder BMW-Modelle zerlegen

Tom Cruise ist im neuen "Mission: Impossible" im BMW unterwegs
BMW
Tom Cruise ist im neuen "Mission: Impossible" im BMW unterwegs
Zum dritten Mal ist die BMW Group exklusiver Autopartner bei dem Action-Franchise "Mission: Impossible" von Paramount Pictures und Skydance Media. Der neue Film "Fallout" läuft am 27. Juli an.

Tom Cruise darf es wieder tun. Der Superstar, der in der Reihe den Agenten Ethan Hunt spielt, jagt wieder mit BMW-Modellen Bösewichte, bringt Autos an ihre Leistungsgrenze und zeigt mit ihnen krachende Stunts. BMW ist zum dritten Mal Autopartner der kultigen Actionreihe und neben Kärcher das zweite Unternehmen, das den Film als Kommunikationsplattform nutzen kann.


Der Film ist für den Premiumhersteller nicht nur eine Möglichkeit, den neuen BMW M 5 zu präsentieren, sondern auch Modellen wie den schon historischen BMW 5er Limousine aus dem Jahr 1986, der BMW 7er Limousine und dem Motorrad BMW R Nine T Scrambler eine globale Bühne zu bieten. Gleichzeitig bietet der Film die Chance, einem Millionenpublikum technische Neuheiten vorzustellen, wie in der Vergangenheit beispielsweise das Head-Up-Display oder die aktive Passanten-Erkennung.
Deswegen geht die Partnerschaft auch über eine nomale Produktplatzierung hinaus. Die Münchner begleiten den Start mit einer globalen Marketingkampagne. "Mission to Thrill" flankiert den Kinostart mit verschiedenen TV-Spots mit unterschiedlichen Modellen, Printanzeigen und "einer starken Bespielung der eigenen Digitalkanäle", wie es aus der Münchner Zentrale heißt. Weitere Aktivitäten wie Maßnahmen im BMW Händlernetzwerk gehören ebenfalls zum Kommunikationspaket zu dem Blockbuster, bei dem Hunt und sein Team nach einer missglückten Mission einen Wettlauf gegen die Zeit starten.

Warum sich BMW nach der Premiere im Jahr 2011 erneut engagiert, auch wenn in dem Action-Spektakel regelmäßig Autos der eigenen Marke zerlegt werden, erklärt Uwe Dreher derweil so: "BMW und ‚Mission: Impossible‘, das passt perfekt. Wir sind stolz auf unsere langjährige Partnerschaft mit Paramount Pictures und auch darauf, dass wir mit unseren starken Automobilen und Motorrädern diese ikonische Filmreihe immer wieder bereichern können. Für rasante Verfolgungsjagden braucht man einfach Fahrzeuge, die durch Fahrdynamik und Handling bestechen", sagt der Leiter Markenkommunikation BMW, BMW M, BMW i.
Aber auch Paramount Pictures zieht aus der Zusammenarbeit einen Nutzen, wie Irene Trachtenberg betont: "Unsere Partnerschaft mit BMW schafft eine globale Plattform, mit der wir ‚Mission: Impossible‘-Fans in der ganzen Welt erreichen können. Wir verknüpfen unsere gemeinsame Leidenschaft für technologische Innovation, PS-starke Action und mitreißendes Storytelling", sagt die Senior Vice President Worldwide Marketing Partnerships. mir



stats