McFit

Pierre Geisensetter wird neuer Unternehmenssprecher der Fitnesskette

Pierre Geisensetter verstärkt McFit
McFit
Pierre Geisensetter verstärkt McFit
Pierre Geisensetter wechselt von Medien- auf Unternehmensseite: Der langjährige ZDF-Moderator ist ab sofort neuer Unternehmenssprecher von McFit. Der 42-Jährige berichtet an Miryam-Jeanine Minaty, Leiterin der Unternehmenskommunikation bei der Berliner Fitnesskette.
Geisensetter soll McFit künftig bei allen öffentlichen Auftritten repräsentieren und Interviewanfragen beantworten und koordinieren. Affinität zu dem Thema bringt er mit: der gebürtige Thüringer ist ausgebildeter Fitnesstrainer. "Mit Pierre Geisensetter haben wir einen Unternehmenssprecher für uns gewinnen können, der unsere Marke glaubhaft nach außen vertritt und in seiner Rolle sowohl seine Begeisterung für Fitness als auch langjährige Medienerfahrung verbindet", so Minaty.

"The Cage" in der neuen McFit-Trainingswelt "Home of Fitness" (Foto: McFit)
Mehr zum Thema
Neues Studiodesign und eigene Modelagentur

McFit strebt Imagewechsel an

Den Erfolg der McFit-Mitglieder in den Studios sichtbar machen - das haben sich Geschäftsführerin Anja Tillack und Art Director Michael Michalsky von McFit Models auf die Fahnen geschrieben. Unter der Leitung der beiden Protagonisten ist dieser Tage dazu nicht nur Europas größte Sportmodelagentur mit dem Potenzial von 1,2 Millionen Mitgliedern der Fitnesskette an den Start gegangen. Auch die Studios von McFit bekommen nach und nach einen neuen Anstrich nach dem Design von Michalsky. Auf diese Weise soll die Marke McFit weiterentwickelt werden.

TV-Zuschauer werden Geisensetter noch aus seiner Zeit als Schauspieler, Moderator und Teilnehmer von Promishows kennen. Nach einem Volontariat beim Nürnberger Lokalsender Hit Radio N1 moderierte er von 1999 bis 2001 insgesamt 80 Folgen der Flirtshow "Herzblatt" in der ARD. Nach einem Intermezzo bei RTL übernahm Geisensetter ab 2006 die Co-Moderation des ZDF-People-Magazins "Leute Heute". Zudem war er in mehreren Promishows zu sehen, darunter das "Promi-Boxen" bei RTL sowie die "Wok-WM" oder die "TV Total Stock-Car-Challenge" auf Pro Sieben.

Das Engagement beim ZDF hat Geisensetter im vergangenen Jahr aufgegeben und seither die Abteilungen im Berliner Creative Office von McFit durchlaufen, um sich auf seine neue Position vorzubereiten. "Bei McFit befinden wir uns in einer außerordentlich spannenden Zeit, denn es wird schon bald etwas Neues geben", so Geisensetter. Um was es sich dabei handelt, wird allerdings noch nicht verraten. ire

stats