Kratzmatten, Tierbetten und Co

Bei Ikea gibt es endlich Möbel für Hunde und Katzen

Ikea widmet mit "Lurvig" jetzt auch Haustieren eine eigene Kollektion
Ikea
Ikea widmet mit "Lurvig" jetzt auch Haustieren eine eigene Kollektion
Themenseiten zu diesem Artikel:
Auf diese Nachricht dürften Millionen Haustierbesitzer sehnsüchtig gewartet haben: Ikea bringt in diesem Monat die erste Möbel-Kollektion für Hunde und Katzen an den Start. Deutsche Kunden müssen sich allerdings noch gedulden: Die "Lurvig"-Produkte gibt es zunächst nur in den USA, Kanada, Japan, Portugal und Frankreich.
Der schwedische Möbelhändler steht seit jeher für clevere und häufig kostengünstige Einrichtungslösungen für den kompletten Haushalt und die ganze Familie. Doch die putzigsten Familienmitglieder wurden dabei lange vergessen: Hunde und Katzen. Bis jetzt. Die "Lurvig"-Kollektion - "lurvig" ist schwedisch und bedeutet auf deutsch so viel wie "zottelig" - wurde laut Ikea von Designern entwickelt, die selbst Haustierbesitzer sind. Zudem waren Tierärzte an der Entwicklung der Produkte beteiligt. Zum Start in den fünf ausgewählten Märkten gibt es 41 Artikel für Hunde und 34 für Katzen.

Ikea: Das ist die Lurvig-Kollektion


Darunter finden sich Möbel wie Katzenhäuser auf vier Beinen und niedliche Hundebetten genauso wie Kratzmatten, Hundeleinen und Fressnäpfe, damit es den Vierbeinern im heimischen Haushalt auch an nichts fehlt. Und natürlich ist das Design der "Lurvig"-Kollektion dem anderer bekannter Ikea-Möbel alles andere als unähnlich.

Deutsche Ikea-Kunden können ihren Vierbeinern in diesem Jahr allerdings noch keine "Lurvig"-Produkte unter den Weihnachtsbaum legen. Erst im März 2018 soll die Kollektion in weiteren Märkten weltweit ausgerollt werden. tt


stats