Jobs im Wandel

Marketiers stellen sich selbst schlechtes Digital-Zeugnis aus

Viele Kompetenzen fehlen den Marketiers noch
Fotolia / oleksij mark
Viele Kompetenzen fehlen den Marketiers noch
Überheblich sind Marketiers offenbar nicht. Angesichts der Geschwindigkeit, mit der die Digitalisierung ihre Arbeitswelt verändert, zeigt die Berufsgruppe sogar Demut: Nach ihrer digitalen Kompetenz gefragt, benoten sich deutsche Marketingmitarbeiter mit durchschnittlich nur 57 von 100 möglichen Punkten des „Digital Capabilities Index“.

Das ist das zentrale Ergebnis der Studie „Talent Revolution in Digital Marketing“, für die der Bundesverband der digitalen Wirtschaft (BVDW) gemeinsam mit Google, Boston Consulting Group und The Knowledge Engineers 1100 Kommunikationsfachleute in 57 Unternehmen befragt hat.

Wie Marketiers ihre Fähigkeiten in digitalem Marketing einschätzen*

Quelle: (BCG / *maximal 100 Punkte möglich)
„Gerade traditionelle Marketing-Fachkräfte sind oft von der Vielfalt und Schnelligkeit der Digitalisierung überfordert“, berichtet Harald R. Fortmann, Botschafter für das Ressort Bildung und Personalentwicklung im BVDW. Deshalb würden sie noch an Kommunikationskanälen festhalten, die sie kennen, statt für innovative Lösungen offen zu sein.



stats