IAA

Wie Autohersteller den Frankfurter Flughafen als Werbebühne nutzen

Audi und viele andere Autobauer werben großflächig am Frankfurter Flughafen
© Media Frankfurt
Audi und viele andere Autobauer werben großflächig am Frankfurter Flughafen
Themenseiten zu diesem Artikel:
Für viele Gäste der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) ist der Flughafen der erste Kontaktpunkt mit der Messe. Wie gewohnt sind hier zahlreiche Autohersteller präsent, um schon mal einen ersten Eindruck zu erzeugen. HORIZONT Online zeigt die besten Bilder vom Frankfurter Airport.

IAA 2015: So werben die Autobauer am Frankfurter Flughafen


Beim Landeanflug kaum zu übersehen ist das Megaposter von BMW für den neuen 7er. Die Münchner zeigen damit massiv Präsenz am Airport. Insgesamt sind während der IAA ein Dutzend Hersteller am Flughafen mit verschiedenen Installationen präsent. Doch auch andere Branchen nutzen die erhöhte Frequenz am Airport, um Flagge zu zeigen. Insgesamt zeigt man sich mit der Buchungssituation beim Flughafenvermarkter Media Frankfurt sehr zufrieden. Man hätte noch mehr verkaufen können, wenn noch mehr Flächen zur Verfügung gestanden hätten, ist aus dem Umfeld des Unternehmens zu hören. Dabei sind nach Gesprächen mit der Muttergesellschaft Fraport sogar neue Werbeplätze entstanden. Ein Beispiel dafür ist das Airfield, das BMW belegt. Ein anderes sind die Sonderflächen in der Gepäckausgabe, die VW nutzt. Für Simone Schwab sind das Beispiele, wie Automarken sich am Flughafen besonders kreativ inszenieren können. "Automarketing lebt von Emotionen und der Flughafen ist eine perfekte Zusatzbühne", sagt die Geschäftsführerin von Media Frankfurt. mir


stats