Hello Fresh

Kochboxen-Unicorn positioniert die Marke neu und wirbt wieder im TV

In der Werbung setzt Hello Fresh nun auf echte Kunden
Hello Fresh
In der Werbung setzt Hello Fresh nun auf echte Kunden
Jamie Oliver war gestern: Im vergangenen Jahr warb das Berliner Start-up Hello Fresh im TV noch mit dem britischen Star-Koch als Markenbotschafter, inzwischen hat sich der Kochboxen-Lieferservice hierzulande neu positioniert. Den Relaunch begleitet Hello Fresh mit einer TV-Kampagne, die die Markenbekanntheit weiter steigern soll und den neuen Claim "Gute Ideen. Einfach gekocht." einführt.
Der neue Auftritt basiert dabei auf dem globalen Markenleitbild ("We want to change the way people eat - forever") des Start-ups aus der Schmiede von Rocket Internet und wurde eigens für den deutschen Markt entwickelt. So sollen die spezifischen Wünsche der Kunden hierzulande berücksichtigt werden. Strategische Unterstützung bei der Neupositionierung erhielt das mit über 2,5 Milliarden Euro bewertete Unternehmen von der Peter Schmidt Group, abgeschlossen sein soll der Umgestaltungsprozess im Laufe des 2. Quartals 2017.


In der begleitenden TV-Kampagne will Hello Fresh emotionalisieren und sich so stärker von seinen Wettbewerbern differenzieren - deshalb setzt man auch nicht mehr auf ein Promi-Testimonial, sondern zeigt echte Verbraucher. "Das primäre Ziel der TV-Kampagne ist, die Hello-Fresh-Markenbekanntheit weiter zu steigern. Im Spot wird außerdem erstmals der aktuelle Markenclaim 'Gute Ideen. Einfach gekocht.' in neuer Bildsprache und Tonalität zum Leben erweckt", sagt Björn Kuse, Vice President Marketing & Sales bei Hello Fresh in Deutschland und Österreich. Der Film läuft ab 20. April auf verschiedenen Sendern, darunter Vox, Kabel 1, RTL 2, Sixx und Servus TV. Kreation und Produktion des Spots verantwortet die Agentur Emotive in Co-Kreation mit dem Inhouse Design-Team von Hello Fresh. Die Mediaplanung - das Nettovolumen liegt im mittleren sechsstelligen Bereich - steuert die Agentur Picadora Medien. fam

stats