"Don't Care. With Care"

Kaufland bewirbt neue Pflege-Marke Bevola mit der Schönheit angeborener Makel

Eines der Motive der Bevola-Launchkampagne zeigt ein Model mit abstehenden Ohren
© Kaufland
Eines der Motive der Bevola-Launchkampagne zeigt ein Model mit abstehenden Ohren
Handelsriese Edeka will mit der Hamburger Drogeriemarktkette Budni einen neuen Champion aufbauen und DM und Rossman Konkurrenz machen. So weit geht Kaufland zwar (noch) nicht. Doch der Lebensmittel-Einzelhändler launcht nun immerhin die Pflege-Eigenmarke Bevola. Am 11. Mai startet die zugehörige, bunte Kampagne in sieben Ländern.
Zu Beginn stehen rund 120 Pflegeprodukte mit dem Label "Bevola" in den Regalen der Kaufland-Märkte. In den kommenden Monaten soll das Sortiment auf 200 Cremes, Deosprays und weitere Produkte erweitert werden. Zum Marktstart läuft auch die Kampagne "Don't Care. With Care" an. Darin stehen Menschen mit angeborenen Schönheitsmakeln wie abstehenden Ohren, einer Zahnlücke oder Narben im Fokus, die zu sich und ihrem Aussehen stehen.


"Jeder Mensch ist einzigartig ist und sollte zu seinen Ecken und Kanten stehen", sagt Holger Oehrlich, Geschäftsführer Marketing International bei Kaufland. "Bevola unterstützt unsere Kunden dabei, sich mit Freude und Wonne zu pflegen, und seine 'Makel' als Markenzeichen zu sehen. Schon das Casting war ungewöhnlich und hat großen Spaß gemacht."
Die Kampagne wird in Deutschland, Tschechien, Polen, Kroatien, Bulgarien, der Slowakei und Rumänien Out of Home, In-Store und als Bumper-Ads unter anderem auf Bild.de, Freundin.de, Brigitte.de oder Eltern.de sowie auf den Social-Media-Kanälen von Kaufland zu sehen sein.

Ein Motiv der OoH-Kampagne für Bevola
© Kaufland
Ein Motiv der OoH-Kampagne für Bevola
Entwickelt hat die Kampagne Preuss und Preuss. Die Kreativagentur wurde 2010 in Berlin gegründet und arbeitete unter anderem für Aldi Süd, den Kölner Zoo, DM oder Xing. bre
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats