Context-Marketing

Die Deka feiert den Geburtstag von Karl Marx

   Artikel anhören
So sieht die Anzeige der Deka in der TAZ aus
© Deka
So sieht die Anzeige der Deka in der TAZ aus
Wertpapiere und Karl Marx passen gar nicht zusammen? Das sieht die Dekabank anders. Der Wertpapierspezialist der Sparkassen nutzt einen Beitrag in der TAZ für eine kleine Charmeoffensive.
Anzeigen, die Bezug auf einen redaktionellen Beitrag nehmen, gibt es in Deutschland bislang noch nicht so oft. Die Dekabank startet hier innerhalb weniger Tage den nächsten Anlauf. In der TAZ erschien am Wochenende ein Beitrag zum 200. Geburtstag von Karl Marx. Die Deka kommentiert den Ehrentag des Philosophen, Ökonom, Gesellschaftstheoretiker und politischen Journalisten mit der Copy: "200 Jahre Karl Marx. Ein guter Tag, um Kapitalist zu werden." Und zeigt, dass Kunden schon mit geringen Einlagen in Fonds-Sparpläne investieren können.
Karl Marx und Wertpapier? Geht immer, sagt die Deka.
© Dekabank
Karl Marx und Wertpapier? Geht immer, sagt die Deka.
Zuletzt hatte der Wertpapierspezialist des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands auf eine Berichterstattung von Handelsblatt online zum Pharmariesens Pfizer in einer Anzeige reagiert. Mit dem Echtzeit- und Contextmarketing will der Finanzspezialist weitere Aufmerksamkeit für seine Jubiläumskampagne erzeugen. Die Kreation der Kampagne kommt von Scholz & Friends in Berlin. mir





Themenseiten zu diesem Artikel:
stats