Brawand Rieken

Wieso Milka mit Influencern nach dem verschwundenen Osterhasen sucht

Milka lässt in ganz Deutschland nach dem Osterhasen fahnden
© Brawand Rieken
Milka lässt in ganz Deutschland nach dem Osterhasen fahnden
Ostern ist für Milka neben Weihnachten der wichtigste Verwendungsanlass des Jahres - das zeigt nicht zuletzt die Tatsache, dass die Marke beim Marktforschungs- unternehmen Yougov eigens eine "Milka-Osterstudie" in Auftrag gegeben hat. Im Digitalen nutzt der Süßwarenhersteller Mondelez zudem die Wochen vor dem Fest zur Aktivierung und lässt die User mit einer Reihe von Influencern nach dem "verschwundenen" Osterhasen suchen. Die Kampagne kommt von Brawand Rieken.
Ein Osterfest ohne den ikonischen lila Schmunzelhasen ist für Milka unvorstellbar - schon allein deshalb, weil er in vielen Familien in diesen Wochen Stammgast sein dürfte. In Social Media inszeniert die Kultmarke nun aber eine Aktion, bei der der berühmte Hase kaum zu sehen ist - ist er doch kurz vor Ostern verschwunden. User und Markenfans ruft Hersteller Mondelez in einer breiten Kampagne dazu auf, den Spuren des Hasen nachzugehen und entsprechende Bilder unter dem Hashtag #milkasuche zu teilen. Die Kreation stammt von Brawand Rieken.
Mit Micro- und Medi-Influencern lässt Milka nach dem Schmunzelhasen fahnden
© https://www.instagram.com/nadinesfashionblog
Mit Micro- und Medi-Influencern lässt Milka nach dem Schmunzelhasen fahnden
Den Startschuss zu der Aktion fiel vergangenen Samstag mit einer Anzeige auf Seite 1 der Bild-Zeitung sowie bei der österreichischen Publikation Krone Bunt. Seitdem aktiviert Milka die Suche über diverse Partnerschaften mit Micro- und Medi-Influencern, einen Masthead bei Youtube und mit Cut-ins bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" oder "Shopping Queen". Out-of-Home-Infoscreens und Online-Banner fordern ebenfalls zu einer, so Mondelez, "der größten Osterhasensuchen aller Zeiten" auf (Mediaplanung: Carat Deutschland und Österreich).


Auf einer Microsite finden sich Hinweise, wo der Schmunzelhase in Deutschland und Österreich seine Spuren hinterlassen hat. Gleiches geschieht auch auf den Social-Media-Kanälen von Milka (Betreuung: Territory Webguerillas). Zudem nutzt die Marke auch ihre Werbebotschafter wie die öterreichische Skifahrerin Michaela Kirchgasser für die Aktivierung der Aktion. Insgesamt will Modelez so Kontakte im dreistelligen Millionenbereich erzielen. fam
stats