Booking.com

Reiseplattform setzt globalen Auftritt mit witziger Familiengeschichte fort

Booking.com setzt mit dem spaßigen Spot "Booking Hero" seine aktuelle Markenkampagne fort
Screenshot Youtube
Booking.com setzt mit dem spaßigen Spot "Booking Hero" seine aktuelle Markenkampagne fort
Themenseiten zu diesem Artikel:
Es sind diese Geschichten, die wohl nur das Leben schreibt: Ein Mann trifft beim Auschecken aus einem Backpacker-Hostel seine Traumfrau, die beiden verlieben sich und eines führt zum anderen: Bald schon folgen die Hochzeit, Zwillinge und die viel gefeierte erste Roman-Veröffentlichung. Was alle Meilensteine im bewegten Leben des Protagonisten eint: Sie spielen sich stets in den Unterkünften von Booking.com ab. So zumindest die humorvoll inszenierte Geschichte des neuen globalen Auftritts der Reiseplattform.
Mit dem 60-sekündigen Hauptspot will Booking.com dabei den rundum glücklichen Familienvater als "Booking Hero" feiern, der in seinem Privatleben stets die richtigen Entscheidungen zu treffen scheint - gerade auch, was die Urlaubsplanung angeht, die bei ihm weitreichende Folgen hat. Die Botschaft: Die richtige Auswahl der Urlaubsunterkunft kann Leben verändern.
-
Mehr zum Thema

"Booking.yeah": Wie Wieden+Kennedy perfekte Urlaubsmomente inszeniert

Eine Luxus-Suite mit Blick auf den endlosen Ozean, ein traumhafter Bungalow direkt am feinen weißen Sandstrand, Meeresfrüchte und Champus bis zum Abwinken - das Produktversprechen, mit dem Bookings.com demnächst im US-Fernsehen um Kunden buhlt, dürfte wohl bei so ziemlich jedem Verbraucher akutes Fernweh auslösen. Der TV-Spot zeigt auf eindrucksvolle Weise die Angespanntheit eines jeden Urlaubers, bevor er zum ersten Mal die Tür der Unterkunft öffnet, in der er in den kommenden Wochen seinen heiß ersehnten (und nicht selten teuer bezahlten) Jahresurlaub verbringen wird. Und die große Erleichterung, mit der Buchung auf Bookings.com wirklich alles richtig gemacht zu haben.

Mit dem erneut von Wieden + Kennedy in Amsterdam entwickelten Film setzt das Unternehmen seine 2013 gelaunchte und im Sommer vergangenen Jahres auch hierzulande gestartete Kampagne "Booking. Yeah" fort. Neben TV wird es auch Maßnahmen in den Social-Media-Kanälen der Marke geben.

Am vergangenen Wochenende lief die Kampagne in den USA an, in den kommenden Wochen wird sie auch in Kanada, Großbritannien, Australien und Deutschland starten. Mit dem globalen Werbeaufschlag setzt Booking.com einmal mehr auf die Faktoren Emotion und Humor - zwei Eigenschaften, mit denen sich das Portal aktuell gekonnt von den preisorientierten Commercials großer Reiseveranstalter und anderer Online-Plattformen absetzt. tt


stats