Best Cars 2018

Deutsche Autobauer brechen bei den Vertrauenswerten ein

Motor Presse Stuttgart-Manager Markus Eiberger und Tim Ramms bei der Vorstellungen der Imagewerte
© Horizont
Motor Presse Stuttgart-Manager Markus Eiberger und Tim Ramms bei der Vorstellungen der Imagewerte
Die deutsche Automobilindustrie verliert an Vertrauen. Und zwar auch bei der härtesten Autocommunity der Welt: den Lesern der Auto Motor und Sport. Das zeigen aktuelle Zahlen des Titels der Motor Presse Stuttgart.

Es sind Erkenntnisse, welche die Feierstimmung in der Messe Stuttgart etwas trüben. Zwar wissen nahezu alle Manager in der Branche, dass sie in den vergangenen Monaten durch Dieselgate und Manipulationsskandale an Zustimmung in der Bevölkerung verloren haben. Doch wie stark der Einbruch auch bei der autoaffinen Zielgruppe ist, dürfte den ein oder anderen im Saal dann doch überrascht haben.




So genießen nach Auswertung der Angaben von 117.118 Teilnehmern zwar BMW und Mercedes-Benz das höchste Vertrauen unter den deutschen Herstellern. Gleichwohl sind die Einbrüche deutlich. So verliert BMW gegenüber dem Vorjahr bei der Vertrauensfrage 12 Prozentpunkte und steht nun bei 72 Prozent. Für Mercedes fällt das Minus mit 16 Prozentpunkten noch deutlicher aus. Hier stehen aktuell 67 Prozent in der Statistik.

Porsche verliert gar 17 Prozent und kommt aktuell auf einen Wert von 62 Prozent. „Seit drei Jahren messen wir die Vertrauenswürdigkeit von Automarken. Im Vergleich zum Vorjahr registrieren wir ein stark eingebrochenes Vertrauen“, erklärt Vermarktungschef Markus Eiberger. Da tröstet es auch kaum, dass alle Herstellernationen davon betroffen sind. Der Vertrauensverlust wirkt sich auch an anderer Stelle aus. Im Ländervergleich fällt Deutschland in der Vertrauenswertung hinter Schweden zurück und liegt nur noch knapp vor den japanischen Autobauern.


Die Best Cars-Studie ist nicht die einzige aktuelle Untersuchung, die den Vertrauensverlust der einstigen Lieblingsindustrie der Deutschen auf breiter Front dokumentiert. Anfang der Woche vermeldete das Edelman Trust Barometers 2018 einen Rückgang um 13 Prozentpunkte auf 35 Prozent in der allgemeinen Bevölkerung in Deutschland. In der informierten Öffentlichkeit fällt dieser mit minus 24 Prozentpunkte auf 34 Prozent sogar noch stärker aus. „Noch vor dem Bekanntwerden der Abgasaffäre im Jahr 2015 lag das Vertrauen in die Automobilindustrie bei 61 Prozent“, heisst es bei Edelman. mir

stats