#Bahnstreik

Die besten Tweets zum Lokführer-Streik

Schon wieder Mitarbeiter des Monats: Claus Weselsky bei Sixt
Sixt Twitter
Schon wieder Mitarbeiter des Monats: Claus Weselsky bei Sixt
Themenseiten zu diesem Artikel:
Lange hat es am Mittwochmorgen nicht gedauert, ehe #Bahnstreik die deutschen Twitter-Trends anführte. Kein Wunder, denn die Gesichter am Bahnsteig sind mal wieder lang, weil die meisten Verbindungen ausfallen. Während viele Nutzer ihren Unmut über den Lokführer-Ausstand in dem sozialen Netzwerk teilten, nahmen andere die Angelegenheit mit Humor - darunter auch einige Marken. HORIZONT Online präsentiert die besten Tweets zum GDL-Streik.
Wenn die Züge mal wieder stillstehen, weil die Gewerkschaftsmitglieder der GDL in Tarifverhandlungen mit der Deutschen Bahn keine Einigung erzielen, ist ganz Deutschland in heller Aufruhr - und die Stimme des Volkes zeigt sich am eindrucksvollsten bei Twitter. Da wird gezetert und gemeckert über die neurlichen Zugverspätungen und -ausfälle, Wasserstandsmeldungen von den unterschiedlichsten Bahnhöfen im ganzen Land abgegeben. Andere wiederum, die eine der wenigen fahrenden Bahnen erwischt haben, freuen sich über die verwaisten Abteile.

Und dann sind da noch die Marken, die sich den Lokführerausstand zu Nutze machen - allen voran wieder einmal der Autovermieter Sixt, der GDL-Chef Claus Weselsky zum wiederholten Male zum "Mitarbeiter des Monats" kürt. Ein weiterer Höhepunkt des #Bahnstreik auf Twitter: die Fake-Seite von Weselsky, auf der dessen eigenwillige Sicht auf den Streik publik gemacht wird. Alles natürlich nur Satire. tt

Die besten Tweets zum #Bahnstreik:



stats