Auftritt des Tages

So herrlich bekloppt kann Badehosen-Werbung sein

-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Im Urlaub könnte alles so schön einfach sein. Jeden Tag mit Freunden surfen gehen, am Strand abhängen und gleichermaßen leicht bekleidete wie gut gebräunte junge Damen treffen - wäre da nicht ein Problem: wund gescheuerte Hautstellen durch nasse Badeshorts. Aber Rettung ist in Sicht: Die Marke Turq Sport hat sich nämlich auf die Fahnen geschrieben, diesem unschönen Strandalltag vieler Männer Abhilfe zu schaffen - und demonstriert das Vorhaben in einem vollkommen abstrusen und spaßigen Online-Film.


Der zweiminütige Werbeclip, den Turq Sport inhouse entwickelt und auf Youtube veröffentlicht hat, dreht sich um einen bemitleidenswerten Protagonisten, der anders als seine Freunde keine "Ultimate-Swimbrief"-Shorts unter der Badehose trägt. Folglich wird er unablässig und ohne Gnade nicht nur vom grotesken "Captain Chafe" attackiert. Auch bei Kindern und seiner Freundin stößt der Anti-Held auf massives Unverständnis.

Am Ende, so viel sei vorab verraten, bleibt gar das Happy-End aus. Zu schmerzvoll und anhaltend sind wohl die Qualen, wenn man sich gegen die "Ultimate Swimbrief" entscheidet. Und so ist der Online-Film der Marke nicht nur ein unterhaltsames, trashiges und vollkommen verrücktes Schauspiel. Auch die Botschaft wird konsequent vermittelt - erst recht, weil sie so ungemein schmerzvoll ist: "Stay safe from chafe!" tt

stats