Analyse

Warum Hip-Hop so gut zum Lebensmittelhandel passt

   Artikel anhören
Phillip Böndel (l.) und Tobias Kargoll haben mit The Ambition eine Beratungsagentur für Hip-Hop-Kultur gegründet.
© The Ambition
Phillip Böndel (l.) und Tobias Kargoll haben mit The Ambition eine Beratungsagentur für Hip-Hop-Kultur gegründet.
Die Produkte von Rap-Stars einzulisten birgt enormes Potenzial, aber auch Risiken. Die LZ hat Experten gefragt, was Händler im Umgang mit den Musikern beachten müssen und warum sie sich auf die trendigen Artikel einlassen sollten.

"Hip-Hop und LEH – da gibt es einen eindeutigen Trend. Im Laufe des Jahres werden noch einige weitere Produkte ihren Weg in die Supermarktregale finden. Der Markt lebt gerade auf", ist sich Philipp Zwez sicher. Er ist der Managing Direc

Diesen H+ Artikel gratis weiterlesen!
Jetzt kostenfrei registrieren.

Die Registrierung beinhaltet
die beiden täglichen HORIZONT Newsletter.

 
Sie sind bereits registriert?
Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen.
Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.
stats