72 And Sunny

So wirbt Uber in Deutschland für die Sicherheit seiner Nutzer

Uber setzt in Deutschland erstmals auf Bewegtbild
© Uber
Uber setzt in Deutschland erstmals auf Bewegtbild
Rund eineinhalb Jahre ist es her, dass Uber seine erste Imagekampagne in Deutschland startete. Jetzt setzt der Fahrdienstvermittler, der seine Marktposition in Deutschland deutlich verbessern will, hierzulande erstmals auch auf Bewegtbild. Im Mittelpunkt des von der internationalen Leadagentur 72 And Sunny entwickelten Auftritts steht das Thema Sicherheit.
In dem 60-sekündigen Onlinespot, der seit dieser Woche zu sehen ist, will Uber mit Vorurteilen aufräumen, die die Deutschen laut eigenen Umfragen des Unternehmens immer noch gegenüber dem Fahrdienstvermittler haben. Ein weibliches Voice-over führt wie in einem Sicherheitsvideo einer Airline durch den Film, in dem fröhliche Uber-Fahrer und -Fahrgäste zu sehen sind. Dabei stehen Aspekte wie Datenschutz, Versicherung, der mögliche Notruf über die Uber-App sowie die Tatsache, dass jeder Fahrer einen Personenbeförderungsschein besitzt, im Fokus. So soll verdeutlicht werden, dass eine Fahrt mit Uber ein rundum sicheres Unterfangen ist.


Neben dem Spot kommen OOH- und DOOH-Motive in den fünf deutschen Städten zum Einsatz, in denen Uber vertreten ist - nämlich in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Köln und München. Die Motive wurden erneut von GUD in Berlin entwickelt. Die Agentur zeichnete bereits für die jüngste regionale Outdoor-Kampagne von Uber in der Hauptstadt verantwortlich. Ab Juni liegt ein weiterer Fokus der Kampagne auf Social Media, PR und Influencer Marketing. Zudem klärt Uber auf einer Landingpage über die Sicherheit an Bord auf. Uber vermittelt in Deutschland Fahrten mit professionellen und lizensierten Chauffeuren sowie Taxifahrern. Abhängig von der Stadt, in der Kunden die App nutzen, sind derzeit die Dienste UberX, UberGreen, UberTAXI und UberBLACK verfügbar. tt
Themenseiten zu diesem Artikel:
stats