1000 Euro für umme!

Der skurrile Werbekrieg zwischen Finanzcheck, Check24 und Smava

Check24 verschenkt Geld
© Check24
Check24 verschenkt Geld
Wer hat den Kleinsten? Die Werbeschlacht um den Onlinekredit mit dem niedrigsten Zins nimmt allmählich absurde Formen an. Nachdem Check24 am vergangenen Wochenende einen TV-Spot schaltete, in dem ein Kredit mit Minuszins beworben wird, setzt Finanzcheck.de jetzt sogar noch einen drauf. Das Hamburger Online-Kreditvergleichsportal bietet einen Kredit an, den man überhaupt nicht zurückzahlen muss.

Klingt unglaublich, ist aber wahr. Das Hamburger Online-Kreditvergleichsportal Finanzcheck.de vergibt ab sofort Kredite in Höhe von 1000 Euro mit 12 Monaten Laufzeit - und einem negativen Zinssatz von minus 100 Prozent. Heißt: Von dem Kredit muss überhaupt nichts zurückgezahlt werden. Die 1000 Euro kriegen die Kreditnehmer also geschenkt. Einziger Haken: Die Aktion ist zunächst auf 100 Kunden begrenzt. Zudem müssen diese die Kreditanforderungen des 0%-OFINA-Kredits erfüllen. 


Was Betriebswirtschaftler als wahnwitzig bezeichnen würden, ist in Wahrheit eine gezielte Marketingaktion, mit der Finanzcheck.de seine Wettbewerber Check24 und Smava entlarven und zur Räson bringen will. Diese hatten sich zuletzt in einem Preiskampf duelliert, der auszuufern drohte. So hatte das Berliner Fintech Smava im Juli 2017 erstmals einen Negativzinssatz für einen Ratenkredit mit minus 0,4 Prozent effektivem Jahreszins auf den Markt gebracht. Anfang dieser Woche zog Check24 mit seinem Minus-1,5-Prozent-Angebot nach. Smava hat dieses Angebot am Montag sogar nochmal unterboten und bietet auf seiner Website  inzwischen einen Kredit mit einem Zinssatz von minus 5 Prozent an. Check24 hat inzwischen erneut gleichgezogen. 

Mit dem 1000-Euro-Geschenk an zunächst 100 Kunden will Finanzcheck vor Augen führen, wie absurd dieser Preiskampf ist - und derlei Aktionen einen Riegel vorschieben. "Wir wollen damit zeigen, dass auch minus 100 Prozent möglich sind, wenn man das Spiel so weiterführt, aber gleichzeitig betonen, dass es sich um eine bewusste Provokation handelt und wir diesen Preiskampf für nicht nachhaltig erachten", sagt Finanzcheck.de-CEO Moritz Thiele. 


„Am Ende sollte jedem klar sein, dass Geld zu verschenken keine langfristige Lösung für ein wirtschaftlich arbeitendes Unternehmen darstellt.“
Moritz Thiele
Wollen ein Zeichen setzen: Finanzcheck-CEO Moritz Thiele (re.) und COO Andreas Kupke
© Finanzecheck24
Wollen ein Zeichen setzen: Finanzcheck-CEO Moritz Thiele (re.) und COO Andreas Kupke
Natürlich arbeite auch das Hamburger Unternehmen jeden Tag an Transparenz und günstigsten Zinsen für seine Kunden. "Aber am Ende sollte jedem klar sein, dass Geld zu verschenken keine langfristige Lösung für ein wirtschaftlich arbeitendes Unternehmen darstellt. Es verschenkt schließlich auch keiner permanent Flüge oder Hotelzimmer", so Thiele weiter. 

Thiele weiß, wovon er redet. Denn auf den Kosten für die ruinösen Kredite bleiben nicht etwa die Banken, die am Ende das Geld bereit stellen, sitzen, sondern Kreditvermittler wie eben Finanzcheck, Check24 oder auch Smava. Ob der "Kredit, der nicht mehr unterboten werden kann", nun dazu führt, dass im Online-Kreditmarkt die Vernunft einkehrt, bleibt abzuwarten. Finanzcheck.de behält sich vor, das Spiel noch weiterzuspielen. Laut einer Sprecherin ist durchaus denkbar, dass die Aktion, die gemeinsam mit der Fidor Bank umgesetzt wird, noch einmal verlängert wird. Schließlich sei die Aktion nicht nur ein Verlustgeschäft. Es gehe auch darum, Bekanntheit aufzubauen. mas

stats