World Vision ruft im Stil einer Modekampagne zu Spenden auf

Die humanitäre Hilfsorganisation World Vision, Friedrichsdorf, startet mit einem ungewöhnlichen Motiv eine neue Spendenkampagne. Der Modefotograf Michel Comte setzte den Auftritt in der Ästhetik und Bildsprache einer Haute-Couture-Anzeige in Szene. Er zeigt eine in ein Tuch eingehüllte Frau, das vermeintliche Label heißt "Hunger", als Städte werden Calcutta, Addis Abeba, Harare und Khartoum aufgezählt. Die Kampagne wurde von Springer & Jacoby, Hamburg, unentgeltlich entwickelt. Die Anzeige erscheint in Form von Freischaltungen in Mode- und Lifestylemagazinen sowie auf Plakaten und Citylights.



stats