Vertrauenskrise: Sparkassen und Genossenschaftsbanken ziehen Konsequenzen

-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:
Nicht nur Großbanken, sondern auch Sparkassen und Genossenschaftsbanken leiden unter der Vertrauenskrise. 60 Prozent von ihnen halten es für notwendig, das Vertrauen der Kunden weiter zu stärken.

Dies ergab eine Kundenbefragung der Unternehmensberatung R2P in Bonn. Die Umfrage konzentrierte sich auf neue Vertriebswege sowie Prämien- und Anreizsysteme.

Weniger als die Hälfte der Befragten sehen ihr Geldinstitut insgesamt gut am Finanzmarkt aufgestellt. Die Vertrauenspflege im Kundengeschäft wird überwiegend positiv eingeschätzt. Allerdings sind nur 25 Prozent der Befragten mit der Anzahl der Kundenberaterbesuche zufrieden. HOR

stats