VW will Wolfsburger Profikicker kaufen

Die Profiabteilung des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg könnte schon bald ein Tochterunternehmen der VW AG werden. Der Konzern will 51 Prozent einer noch zu gründenden GmbH kaufen, die den Spielbetrieb organisieren wird. Der Verein würde die restlichen Anteile halten. Der Plan zur Ausgliederung des Lizenzspielerbereichs sei von der Mitgliederversammlung gebilligt worden, heißt es beim VfL. Notwendig ist jetzt noch die Zustimmung des Deutschen Fußball-Bunds (DFB).



stats