Uefa kämpft gegen Ambusher

Themenseiten zu diesem Artikel:
Der europäische Fußballverband Uefa hat im Vorfeld der Europameisterschaft bislang bei 430 Firmen interveniert, die Ambush-Marketing betrieben haben sollen. In zehn Fällen seien die Trittbrett-Marketingaktivitäten zum Fußball-Event im Juni vor Gericht verhandelt worden, teilte eine Uefa-Sprecherin mit.

In einem Fall erliess das Salzburger Landgericht eine Verfügung, die es einem Unternehmen verbietet, die EM-Maskottchen Trix und Flix weiter zu benutzen. Die Uefa will bis zum Ende der Europameisterschaft weiter hart gegen Unternehmen vorgehen, die mit dem Hinweis auf das Event werben, ohne jedoch Partner des Verband zu sein, sagte die Sprecherin dem Schweizer "Tagesanzeiger". jh


stats