TV-Offensive: Burger King umgarnt die echten Burger-Fans

-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:
"Nur ein gegrillter Burger ist ein guter Burger". Diese Weisheit steht im Mittelpunkt der neuen TV-Kampagne von Burger King. Die Münchner Fastfood-Kette will damit einen kleinen, aber feinen Unterschied zu den Produkten der Konkurrenz herausarbeiten. Denn anders als bei Burger King grillt McDonald´s seine Buletten nicht über dem offenen Feuer.

Diesen vermeintlichen Produktvorteil bringt Burger King gleich mit zwei verschieden langen TV-Spots unters Volk. Die von Heimat entwickelten und von Stink, Berlin, produzierten Commercials laufen in diesen Tagen auf reichweitenstarken Privatsendern wie RTL, Pro Sieben, Sat 1, Kabel 1 und RTL 2 an. Kaufanreize setzt Burger King auch mit einer Preisaktion. Während der sogenannten "Probierwochen" kostet der Big King in den Burger-King-Restaurants lediglich 1,99 Euro.

Dasselbe kostet der Crispy Chicken, der während der Probierwochen ebenfalls promotet wird. Der TV-Spot ist bereits seit einer guten Woche zu sehen. mas

stats