TUIfly kooperiert mit ARD-Fernsehlotterie

Die gebrandete Boeing hört auf den Namen Glücksbringair
Die gebrandete Boeing hört auf den Namen Glücksbringair
Themenseiten zu diesem Artikel:
Passend zum November-Schmuddelwetter startet TUIfly eine Kooperation mit der ARD Fernsehlotterie "Ein Platz an der Sonne". Wie schon im vergangenen Jahr für Haribo wird auch für die ARD-Fernsehlotterie eine Boeing 737 in den Farben des Kooperationspartners umlackiert. Das Flugzeug wird Ende November auf dem Hamburger Flughafen auf den Namen "GlücksbringAIR" getauft.

Als Hauptgewinn der Weihnachtssonderverlosung von "Ein Platz an der Sonne" setzt TUIfly das gebrandete Flugzeug für einen Sonderflug nach Fuerteventura im November 2010 ein. Weiterer Kooperationspartner ist der Gebäckhersteller Delacre, der an Bord "Plätzchen an der Sonne" zur Verfügung stellt. Zudem ist im kommenden Jahr eine On-Pack-Aktion geplant. Medienpartner sind die Axel Springer-Titel "Bild", "Welt am Sonntag" und "Hamburger Abendblatt", die die Aktion redaktionell und in Form von an Bord verteilten Sonderpublikationen begleiten. np

stats