Sprint-Ass Ingo Schulz repräsentiert Software-Unternehmen Wilken

Das deutsche Sprint-Ass Ingo Schultz hat seinen ersten Werbevertrag mit dem Ulmer Software-Unternehmen Wilken geschlossen. Zunächst läuft die Partnerschaft bis nach den Olympischen Spielen 2004 in Athen. Schultz wird das schwäbische Unternehmen bei seinen Auftritten in der Öffentlichkeit repräsentieren. Zudem plant das Software-Unternehmen mittelfristig eine Anzeigenkampagne. Ziel der Partnerschaft ist es, den Bekanntheitsgrad auch außerhalb der Branche zu erhöhen.



stats