Reynolds zahlt Millionenstrafe für Werbung

Themenseiten zu diesem Artikel:
Der US-Tabakkonzern RJ Reynolds ist im US-Bundesstaat Kalifornien zu einer Geldstrafe von 20 Millionen Dollar (21,3 Millionen Euro) verurteilt worden. Laut Urteil hatte der Konzern (Camel, Winston) in Zeitschriften mit einem hohen Anteil an minderjährigen Lesern geworben und damit ein Abkommen zwischen der Tabakindustrie und den Bundesstaaten verletzt.



stats