Reckitt-Benckiser launcht Lufterfrischer mit Ventilator

Der Reinigungsmittelhersteller Reckitt-Benckiser erweitert seine Lufterfrischer-Range Airwick um die Variante "Mobil Air", einen Duftspender mit integriertem Mini-Ventilator. Damit kann man die Duftintensität in drei Stufen regulieren; durch den Batteriebetrieb lässt sich der Lufterfrischer zudem an jedem Ort in der Wohnung variabel platzieren. Von September an wird Airwick Mobil Air mit einem TV-Spot, von dem sich die Mannheimer 550 Millionen Kontakte versprechen, auf allen großen Privatsendern beworben. Den Airwick-Etat hält Euro RSCG Thomsen Röhle in Düsseldorf. rp



stats