Prognose: Werbemarkt wird sich 1999 abschwächen

Themenseiten zu diesem Artikel:
Weniger euphorisch als in den Vorjahren schätzt der New Yorker McCann-Erickson Forecasting-Chef Robert Coen die Entwicklung der Werbeausgaben im kommenden Jahr ein. Trotzdem werden die Investitionen in den meisten wichtigen Werbenationen über dem Wachstum der Gesamtwirtschaft liegen. Für die USA rechnet Coen für 1999 mit einem Wachstum von 5,5 Prozent. Nach vorläufigen Berechnungen konnte indiesem Jahr in den USA ein Zuwachs der Werbeausgaben von rund 7 Prozent auf circa 340 Milliarden Mark registriert werden. Weltweit prognostiziert er einen Anstieg der Werbemittel um 4,5 Prozent aufrund 728 Milliarden Mark. Wichtiger Faktor für 1999 ist das ausgehende Jahrtausend, was sich auf die Werbeaktivitäten stimulierend auswirken könnte.



stats