Pernod Ricard sichert sich Absolut Vodka

Der Kampf um den schwedischen Spirituosenkonzern Vin & Sprit, zu dem auch die Wodka-Marke Absolut gehört, ist entschieden: Pernod Ricard konnte sich gegen namhafte Mitbewerber durchsetzen und steigt nun mit einem Schlag zum weltweiten Marktführer im wachsenden Wodka-Segment auf.

Der Marktanteil liegt laut Unternehmen etwa bei 27 Prozent. Entsprechend begehrt war das Geschäft - als Mitbieter wurden zuletzt namhafte Wettbewerber wie Bacardi oder das US-Unternehmen Fortune Brands gehandelt.

Bislang fehlte Pernod Ricard eine Wodkamarke im Portfolio, obwohl das Getränk in der Liste der meistverkauften Spirituosen Platz 2 belegt - hinter Whisky.

Zu den Franzosen gehören unter anderem Whisky Chivas, Ballantine's und Rum Havana Club. Die Übernahme lässt sich der Konzern Medienberichten zufolge rund 5,6 Milliarden Euro kosten. mh



stats