Nintendo entwickelt neuen Handy-Service für Game-Boy-Spieler

Themenseiten zu diesem Artikel:
Der japanische Computerspiele-Hersteller Nintendo plant die Einführung eines zukunftsträchtigen Services. Möglicherweise bereits im kommenden Jahr können Game-Boy-Spieler ihre Software über anschließbare Mobiltelefone herunterladen. Konsolen-Besitzer können dann auch untereinander Spieledaten und E-Mails austauschen. Weltweit sind über 80 Millionen Game-Boys ausgeliefert worden. Die Konkurrenzsituation verschärft sich. Im Markt der Videospielkonsolen hat Nintendo bereits eine neue Plattform unter dem Arbeitstitel Dolphin in Zusammenarbeit mit IBM angekündigt. Wettbewerber Sega führt seine Konsole Dreamcast im September in Deutschland ein. Die Next Generation von Playstation ist in Deutschland im Herbst 2000 im Markt.



stats