Neue deutsche Marken waren 2011 besonders "Pro"

Themenseiten zu diesem Artikel:
Im vergangenen Jahr war die beliebteste Anfangssilbe für neue deutsche Marken "Pro". In einer Erhebung der Kölner Branding-Agentur Nambos lagen die "Pro"-Marken mit 2474 Markenanmeldungen deutlich vor Marken mit dem Präfix "Com" (1857 Anmeldungen).

Dem Anfang eines Markennamens schreibt die auf Namensentwicklung spezialisierte Agentur besondere Bedeutung zu, da er die Marke wesentlich im Hinblick auf Kennzeichnungskraft, Sympathie, Merkfähigkeit und Anmutung präge. Das Präfix "Pro" habe dabei ein gutes Potenzial, urteilt Agenturgeschäftsführer Markus Lindlar: "Die Intention ist klar, bedeutet sie doch immer etwas Positives, auch wenn sich aus ihr noch keine Aussage über den bezeichneten Gegenstand ablesen lässt."

Dass die Namensgestaltung gerade mit Blick auf ausländische Märkte nicht ohne Risiko ist, zeigt der 3. Platz "Con" (1749 Nutzungen). Das Präfix, das besonders für Consultinganbieter genutzt wird, steht in Frankreich für ein derbes Schimpfwort. cam

stats