Nach Abstieg: Hansa Rostock verliert Kik

Der Textildiscounter folgt Hansa Rostock nicht in die zweite Liga
Der Textildiscounter folgt Hansa Rostock nicht in die zweite Liga
Erst seit einem Jahr war der Textildiscounter Kik, Bönen, als Trikotsponsor des Fußballclubs Hansa Rostock aktiv. Der Abstieg der Norddeutschen aus der Bundesliga bereitet dem Engagement nun ein rasches Ende.

"Wir haben unsere werblichen Aktivitäten im Fußball neu ausgerichtet und die für den Fall des Abstiegs vereinbarte Option auf Beendigung des Vertragsverhältnisses wahrgenommen", sagte Kik-Geschäftsführer Heinz Speet der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung".

Sein Engagement beim Erstligisten VfL Bochum, bei dessen Spielern das Kik-Logo ebenfalls auf der Brust prangt, will das Unternehmen dagegen fortsetzen. jh


stats