Kampagnen klären über Suizid auf

Themenseiten zu diesem Artikel:
Der Verein Freunde fürs Leben (FRND) macht mit Printanzeigen auf das sensible Thema Suizid in Deutschland aufmerksam. Die studentische Werbeagentur Töchter & Söhne in Berlin hat die Kampagne "Suizid ist Alltag" für Stadtmagazine und Kulturressorts entwickelt. Eine zweite Kampagne mit dem Motto "Porträts", entworfen von der Agentur Mr. Wolf in Frankfurt, ist für junge Medien und Publikumszeitschriften gedacht.

Die Motive sollen das Tabuthema Suizid verstärkt in die Öffentlichkeit rücken und auf das Internet-Portal des Vereins aufmerksam machen. Alle Beteiligten arbeiten ehrenamtlich. Knapp 30 Magazine haben bisher Interesse an der Veröffentlichung bekundet. rp

stats