Italienischer TV-Spot mit Transvestiten in der Kritik

Der aktuelle Campari-Spot sorgt in Italien für Aufregung. Dies berichtet das Schweizer Nachrichtenmagazin "Facts". Der Grund: Im von der italienischen Agentur BBDO konzipierten TV-Spot werben Transvestiten für Campari Red Passion: Im Spot jagt ein Darsteller einer Frau nach, die sich jedoch als Mann entpuppt. Daraufhin gibt der vermeintliche Mann seine weibliche Identität preis. BBDO verteidigte sich gegen Kritik, der Spot sei ordinär und schockierend und erklärte, die Werbung wolle gesellschaftliche Tabus brechen. se



stats