Imax und Hitachi planen Zusammenarbeit

Themenseiten zu diesem Artikel:
Der japanische U-Elektronikriese Hitachi Ltd. und der Groß-Film-Spezialist Imax Corp. wollen gemeinsam ein Virtual-Reality-Unterhaltungssystem für Vergnügungsparks entwickeln. Bereits im nächsten Jahr soll das System, von dem die beiden Unternehmen bis 2002 mindestens 300 Stück verkaufen wollen, durch die Imax-Tochter Ridefilm Corp. Weltweit vermarktet werden. Das noch unbenannte Modul soll aus einer sechs Personen fassenden Kapsel vor einer digitalen Videoleinwand bestehen. Die Reise durch die Virtuelle Realität soll interaktiv gestaltet werden, die Reisenden können ihre Kapsel selbstdurch die Landschaft steuern.



stats