INSM-Anzeige kritisiert Milchpreiserhöhung

   Artikel anhören
-
-
Mit einem neuen Anzeigenmotiv prangert die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) die steigenden Milchpreise an. Zu sehen ist eine wie ein teures Parfüm aufgemachte Milchflasche.


Die These der INMS: Milch werde durch wettbewerbsfeindliche Eingriffe der EU-Agrarordnung teurer und der Verbraucher müsse diese Bürokratie auch noch über Steuergelder bezahlen. Die Anzeige wurde von Scholz & Friends, Berlin, kreiert. kj

stats