H&M stampft Kampagne mit Kate Moss ein

Themenseiten zu diesem Artikel:
Hennes & Mauritz, Stockholm, hat die geplante Werbekampagne mit Kate Moss zurückgezogen. Das Model wurde vergangene Woche beim erneuten Drogenkonsum erwischt. Ab November sollte die 31-jährige Britin die von Designerin Stella McCartney entworfene Kollektion für H&M bewerben. Nach Veröffentlichung von Fotos im "Daily Mirror", die Moss beim Schnupfen von Kokain zeigen, hatten die Schweden die Entschuldigungen des Models zunächst akzeptiert. Am gestrigen Dienstag kündigte Hennes & Mauritz die Zusammenarbeit jedoch letztlich auf, da das Unternehmen den Konsum von Drogen kategorisch ablehnt. Eine Kampagne mit Moss stünde folglich im Widerspruch zur Firmenpolitik. ork



stats