GfK-Studie: Konsumenten wollen kein Gen-Essen

Themenseiten zu diesem Artikel:
Nach den Ergebnissen einer GfK-Marktforschung zum Thema "Food Trends 1998" halten sechs von zehn Erwachsenen die Anreicherung von Lebensmitteln mit probiotischen Kulturen für sinnvoll und nützlich. Produkte, die mit lebenden Bakterien zur Unterstützung der Darmflora angereichert werden, haben laut Gfk-Studie vielversprechende Absatzaussichten. Der Befürwortung dieser Variante des Functional Food steht eine mehrheitliche Ablehnung von genveränderten Nahrungsmitteln gegenüber. Fast 50 Prozent der für die Studie befragten Konsumenten erklärte sich derzeit unter keinen Umständen bereit, genmanipulierte Lebensmittel zu verwenden.



stats