Expedia unterstützt United Nations Foundation

Themenseiten zu diesem Artikel:
Der amerikanische Online-Reiseanbieter Expedia mit Hauptsitz in Bellevue hat zusammen mit der United Nations Foundation die "World Heritage Alliance" gegründet. Ziele sind der Schutz des UN-Welterbes und die Förderung von nachhaltigem Tourismus. Neben finanzieller Hilfe stellt Expedia auch Mitarbeiter für Projekte zur Verfügung. Der Erlös aus Reisebuchungen zu Welterbestätten fließt zu 100 Prozent an die UNESCO. In der Zukunft sollen noch weitere Partner aus der Reisebranche gewonnen werden. mas



stats