Europäische Kommission warnt Formel-1-Vermarkter Ecclestone

Nach Auffassung der Europäischen Kommission widersprechen eine Reihe von Abmachungen zwischen dem Internationalen Automobilverband FIA und dem britischen Unternehmer Bernie Ecclestone geltenden Wettbewerbs-Richtlinien. Besonders die Vergabe von Rundfunk- und Fernsehrechtenwürden den Wettbewerb beschränken, meint die Brüsseler Behörde und hat nun ein zunächst informelles Verfahren gegen Ecclestone eingeleitet. Ecclestone hat drei Wochen Zeit, auf die Vorwürfe zu reagieren.



stats