Drei Unternehmen gründen Freizeitmarke Start Ticket

Die Tochtergesellschaft der Deutschen Lufthansa, Start Amadeus, die Deutsche Entertainment AG (DEAG) und der Axel-Springer-Verlag haben den Konsortial-Vertrag unterzeichnet, in dem sie ihre jeweils 33,3-prozentige Beteiligung an Start Ticket festschreiben. Bisher war Start Amadeus Alleingesellschafter. Das neue Unternehmen soll auf allen Vetriebswegen Leistungen und Informationen zur Freizeitgestaltung anbieten, von klassischen Vorverkaufsstellen wie Reisebüros, Konzert- und Theaterkssen über Telefon bis zum Internet. Im kommenden Jahr soll das gemeinsame Unternehmen in eine Aktiengesellschaft umgewandelt werden, ebenso sind der Börsengang, ein Internetportal und eine Marketingkampagne geplant.



stats