Burger King weckt Appetit mit Reality-TV

Themenseiten zu diesem Artikel:
Die Big-Brother-Euphorie hält Einzug in die Werbung: Burger King dreht mit Hilfe versteckter Kameras neue Werbespots und versucht aus der Popularität des "Reality-TV" Kapital zu schlagen. Derzeit testet die Fastfood-Kette in den USA die neuen Ideen und ihre juristischen Grenzen. Verantwortlich für das Projekt zeichnet die Produktionsfirma "Half Day Video" in Kalifornien, die unter anderem Filme, wie "America's Funniest People" produzierte. Die neue Strategie fand bei der Agentur Deutsch, die jüngst den Burger-King-Etat erhielt, wenig Anklang.



stats