Bull verstärkt Aktivitäten im Electronic Banking

Themenseiten zu diesem Artikel:
Mit der neuen Business-Unit "International Financial Systems" (IFS), die zum Bereich "System Integration" gehört, reagiert die französische Bull-Gruppe auf die rasante Entwicklung im Electronic-Banking-Geschäft und bündelt ihre Beratungs- und Systemintegrationsaktivitäten für das Kreditgewerbe. Erklärtes Ziel der Umstrukturierung: Bull will einer der führenden Akteure in diesem Bereich werden und den Umsatz von heute 2,5 Milliarden Französische Francs in drei Jahren auf 4 Milliarden Francs steigern. IFS bietet Kreditinstituten auf Basis eines neuartigen Beratungskonzeptes Lösungen im Umfeld Online-Banking, Payment-Systeme und Call-Center zur unternehmensübergreifenden Realisierung von Electronic Banking an. Die neue Business Unit kooperiert mit dem Geschäftsbereich Smart Cards & Terminals (SC&T) von Bull, dessen Produkte wie Chipkarten, Lesegeräte und Terminals ihr Lösungsangebot abrunden. Der Schwerpunkt von Bull Deutschland in Köln liegt in den Bereichen Homebanking und Bezahlung im Internet.



stats