Bewerberflut für Fußball-WM 2018

   Artikel anhören
Der Fußballweltverband Fifa sieht eine Flut von Bewerbungen für die Ausrichtung der WM 2018 auf sich zukommen. Grund ist der Wegfall der Rotation der Kontinentalverbände im Anschluss an die WM 2014 in Brasilien. Interesse haben bislang Spanien, Portugal, Australien, England, USA, China, Japan, Mexiko, Russland, Katar, Uruguay, Belgien und die Niederlande bekundet. oz
stats