Berentzen verzichtet auf Alcopops

Themenseiten zu diesem Artikel:
Die Berentzen-Gruppe in Haselünne hat sich entschlossen, das Geschäft mit Ready-to-Drinks nicht weiter zu verfolgen und die Marke Puschkin Vibe nicht weiter zu vermarkten. Das Unternehmen begründet diesen Schritt mit der anhaltenden Diskussion um die Alcopops und deren negativen Auswirkungen auf die Vermarktung der Produkte.

So hätte bereits die Diskussion um die Sondersteuer zu zahlreichen Auslistungen der Produkte durch Handelsunternehmen geführt. Aufgrund der ohnehin untergeordneten Bedeutung des Geschäfts mit Alcopops für die Berentzen-Gruppe biete das Marktsegment keine ausreichenden Perspektiven, um hier weiterhin tätig zu sein. ork

stats