Beiersdorf Medical konnte sich in schwierigem Markt behaupten

Themenseiten zu diesem Artikel:
Die Medical-Sparte der Beiersdorf AG, Hamburg, wird in diesem Jahr mit einem Umsatz von rund 1,5 Milliarden Mark um 6,5 Prozent zulegen (1996: 1,4 Milliarden Mark) und damit an die Wachstumsrate der Vorjahre anschließen. Das Wachstum kommt allein aus dem internationalen Geschäft. Im deutschen Gesundheitsmarkt hält die Kaufrückhaltung aufgrund der unklaren Gesetzeslage sowie der Reduzierungen bisher erstattungsfähiger Therapeutika an. Somit verzeichnete Beiersdorf Medical hier einenUmsatzrückgang von fünf Prozent auf 508 Millionen Mark (1996: 534 Millionen Mark).



stats